Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

  bendula!  Dies ist unser Treffpunkt!

   Warum brauchen wir Afrika ganz nah?

Spätestens seit der Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika oder dem Thema Flüchtlinge, rückt Afrika immer mehr in unser europäisches Bewusstsein.

Unsere Medien zeigen jedoch fast nur beängstigende Bilder von Armut, Bürgerkrieg, Flüchtlingsströmen, Entführungen, AIDS, Ebola- und Malaria-Toten.

Besonders unseren Kindern in Deutschland möchte ich einen anderen Eindruck von Afrika und seinen Menschen vermitteln. Das Afrika von bendula hat kulturellen Reichtum zu bieten, Lebensfreude, Kreativität und Hoffnung.

Dieses lebendige und reichhaltige Afrika bringe ich mit Projektpartnern in das Ruhrgebiet - zu Ihnen. Wie im “Fliegenden Klassenzimmer” findet Afrika mit dem bendula projekt direkt in Recklinghausen oder einem anderen Ort in der Metropole Ruhr statt!

 

Bendula kommt aus der Sprache Mandinka: benna = treffen, zusammenkommen; dula = an diesem Ort   =   Treffpunkt


Auf ein Wort: Diversität

 „… Kulturelle Vielfalt wird als eine der Wurzeln von Entwicklung betrachtet, wobei diese nicht allein im Sinne des wirtschaftlichen Wachstums gefasst werden soll, sondern als Weg zu einer erfüllteren intellektuellen, emotionalen, moralischen und geistigen Existenz“… (Unesco Konvention zum Schutz der kulturellen Vielfalt)

 

Mit meinem Projekt will ich eine vielfältige Gesellschaft mitformen. Gerade in Zeiten, wo es wieder gesellschaftsfähig zu werden scheint, zu definieren was fremd ist und was „hier nicht hingehört“, ist es notwendig, daran zu erinnern, dass Diversität als unabdingbar für den Erhalt von ökologischen Systemen und als wichtige Ressource für das Leben gilt.

Unter Vielfalt verstehe ich das wertfreie Annehmen und gegenseitige Lernen und Verstehen. Vielfalt bezieht sich auf (migrationsbedingte) Herkunft, Hautfarbe, Religion und Weltanschauung, Mehrsprachigkeit, Gender und sexuelle Orientierung, soziale Lagen und Milieus, Körper und Psyche, Familienformen und Alter.

 

Rassismus und Ausgrenzung haben im bendula projekt keinen Platz.

Diesem Grundsatz ist das bendula projekt verpflichtet. Anhand von praktischen Modulen, die sich aus kulturellen Elementen afrikanischer Völker zusammensetzen, vermittele ich, was mir fruchtbare Diversität bedeutet. So werden die Inhalte jeweils auf die Voraussetzungen der Teilnehmer*innenkreise ausgerichtet und machen kulturelle Vielfalt erlebbar.